Update auf Windows 8.1 nicht erfolgreich – mögliche Lösungen

Update: Wer Fehlermeldungen beim Updateprozess von Windows 8 auf Windows 8l.1 erhält, der sollte lieber noch mit dem Update warten, ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, das Windows 8.1 irgendwann nicht mehr startet. Ich hatte Probleme beim Update, habe diese behoben, konnte Windows 8.1 eine Zeit lang nutzen und dann fuhr es nur noch bis zum Windowslogo hoch und der Bildschirm blieb schwarz. Wegen diesem Problem wurde das Windows 8.1 RT Update wieder zurückgenommen (Quelle: Caschy), es gibt aber noch keine Aussage bezüglich der Desktopversion.

Es gibt sicherlich viele Gründe Windows zu nutzen, das Fehlen an Informationen im Fehlerfall gehört sicherlich nicht dazu. Windows 8.1 wurde vor kurzem veröffentlicht und steht zum Update bereit. Die sicherste Variante ist und bleibt die Neuinstallation. Keine Probleme mit inkompatiblen Treibern oder Programmen und vorausgesetzt man sichert vorher alle wichtigen Daten, dann droht auch kein Dateiverlust. Viele werden aber wohl der Bequemlichkeit halber den Weg über den Windows Store gehen um von Windows 8 auf Windows 8.1 upzudaten. Doch auch hier ist eine Kopie der wichtigsten Dateien auf ein externes Gerät essenziell.

Wer beim Updaten, so wie ich, den folgenden Fehlermeldung erhält, dem könnte womöglich mit folgender Checklist geholfen werden:

windows8.1updateproblem

Fehlermeldung: „Update auf Windows 8.1 nicht erfolgreich 0xC1900101 – 0x3000D“

  • prüfen ob alle wichtigen Windowsupdates installiert und danach schon neugestartet wurde
  • prüfen ob genug Speicherplatz auf der Windowspartition vorhanden ist
  • prüfen ob alle Treiber auf dem aktuellsten Stand sind
  • Virenprogramme wie z.B.  Avira, KAspersky, Norton oder ähnliches deinstallieren (nach dem ich Avira deinstalliert hatte funktionierte das Update bei mir problemlos)
  • alternative Startmenüprogramme, a la Classic Shell deinstallieren
  • alle Autostartprogramme deaktivieren die nicht unbedingt gebraucht werden

Der Updateprozess wird unter C:\Windows\WindowsUpdate.log dokumentiert, ein Blick dahin gibt vielleicht Aufschluss über das Problem.

Die wichtigste Neuerung für den normalen Windows-PC-Nutzer ist wohl der direkte Boot in den Desktop, ohne die Metrooberfläche zu sehen, dieser wird wie folgt aktiviert: Wenn man sich auf dem normalen „Desktop“ befindet, Rechtsklick auf die Taskleiste und dort „Eigenschaften“ auswählen. Dort den Reiter „Navigation“ auswählen und einen Haken bei „Beim Anmelden oder Schließen sämtlicher Apps anstelle der Startseite den Desktop Anzeigen“

2 Comments

  1. Antworten
    dermute 18. Oktober 2013

    Tja mein Update lief durch, dann kam der Reboot und das System nicht mehr hoch… ohne WIederherstellungspunkt bleibt mir nur die Neuinstallation 🙁

    • Antworten
      schlatterboy 18. Oktober 2013

      Das klingt ja nicht so gut, hat da keine Reparaturoption geholfen? Aber zum Glück hast du ein Backup gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.